2Female4U – Showteams

Es begann mit einem Experiment… Vor 8 Jahren begannen 13 Mädels mit ihren ersten Gehversuchen im R’n’R. Schnell gehörten die jungen Mädels zur nationalen Spitze in Deutschland, so wurden sie bereits 2015 Deutsche Meister der Girlformationen. Seit 2017 tanzen die nun 15 Mädchen – nicht mehr ganz so jung – in der Kategorie der Showteams. In 2018 überzeugten sie durchweg auf jedem Turnier bei der Jury, so dass der Titel des Deutschen Meisters souverän an 2Female4U ging.

Erfolge:

1. Platz   Deutsche Meisterschaft 2018

1. Platz   Deutsche Meisterschaft 2015

3. Platz   Deutsche Meisterschaft 2014

Tänzerinnen: Victoria Czech, Lejla Delic, Joline Becker, Aaliyah Lachmann, Victoria Lohmann, Lara Großjohann, Laureen Bartmann, Charlotte Siwek, Victoria Bajor, Henna Delic, Linda Zachau, Sarah Jähnke, Victoria Weber, Nikola Lemke, Alina van der Lingen

 

2Active4U – Girlformation

Der Name ist Programm. Eine Gruppe junger Mädchen tanzen mehr als aktiv und verzaubern auf den Wettbewerben regelmäßig das Publikum und die Jury – und das nicht nur wegen des Niedlichkeitsfaktors. Alle Zeichen deuten darauf hin, dass sie in den nächsten Jahren in die Fußstapfen unserer erfolgreichen Formationen treten werden.

Erfolge:

6. Platz   Deutsche Meisterchaft 2018

1. Platz  Norddeutsche Meisterschaft 2018

Tänzerinnen:

 

2Fast4U Little – Jugendformation

Höher, weiter, schneller, besser! Die Gruppe bestehend aus jungen Tanzpaaren begeistert begeistert mit einer tollen Mischung aus Präzision und kindlichem Charme. Als Nachfolger der ehemaligen Masterformation 2Fast4U eifern sie nicht nur auf Grund des Namens den Idolen hinterher, bereits in ihrer 2. Tanzsaison ging der Titel des Vize Deutsche Meisters an die Iserlohner Nachwuchstänzer.

Erfolge:

2. Platz   Deutsche Meisterschaft 2018

1. Platz   Norddeutsche Meisterschaft 2018

4. Platz   Deutsche Meisterschaft 2017

 

 

Tänzer: Erika Haraschuta, Emeli Brandt, Viktoria Heberle, Finja Hadasch, Michelle Buciak, Alexander Siwek, Philipp Görmann, Ryk van der Lingen, Samuel Kleuster, Jan Bickenbach